Monthly Archives: Juli 2019

Verwendung der FRITZ!Box als drahtloser Repeater

Um das Wlan Signal Ihrer Fritzbox weiter zu leiten gilt es z.B. eine AVM Funksteckdose einrichten zu lassen, sollte man dies nicht wollen können Sie alternativeine alte FRITZ!Box als drahtlosen Repeater mit einer bestehenden FRITZ!Box verbinden. In den gängigen WLAN Steckdose Test finden Sie die aktuell guten Repeater. Die in der bestehenden FRITZ!Box konfigurierten Internetdienste stehen dann der als drahtloser Repeater konfigurierten FRITZ!Box und den damit verbundenen Geräten wie Computern und Telefonen zur Verfügung. Besonders eignet sich eine alte Fritzbox als Repeater, so kann man alte Geräte sinnlos wiederverwenden auch wenn man sich mittlerweile technisch auf einen neueren Stand gebracht hat.

Alte FritzBox wiederverwenden

Anforderungen / Einschränkungen

– Jede FRITZ!Box muss das Verfahren zur Erhöhung der drahtlosen Reichweite unterstützen.

– Der drahtlose Netzwerkname (SSID) der FRITZ!Box mit Internetzugang muss sichtbar sein.

Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

1 Konfiguration der FRITZ!Box als drahtloser Repeater

Verbinden des Computers mit dem drahtlosen Repeater

  1. Verwenden Sie entweder ein Netzwerkkabel oder ein drahtloses LAN, um einen Computer mit der FRITZ!Box zu verbinden, die Sie als drahtlosen Repeater verwenden möchten. Wenn der Computer bereits mit der FRITZ!Box verbunden ist, die die Internetverbindung herstellt, löschen Sie diese Verbindung.

Konfiguration der Betriebsart

  1. Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  2. Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Mesh Networking“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzeinstellungen“.
  4. Aktivieren Sie die Option „Mesh Repeater“ im Abschnitt „Mesh Operating Mode“.
  5. Aktivieren Sie die Option „Diese FRITZ!Box ist ein Netzwerkgerät (IP-Client) im Heimnetzwerk [….]“.
  6. Aktivieren Sie die Option „via wireless LAN“.
  7. Suchen Sie unter „Drahtloses Funknetz auswählen“ nach dem Namen des Drahtlosnetzes (SSID) der FRITZ!Box mit Internetzugang und wählen Sie es aus. Wenn die FRITZ!Box nicht angezeigt wird:
  8. Verringern Sie den Abstand zwischen den beiden Geräten.
  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Refresh List“ und wählen Sie dann die FRITZ!Box mit Internetzugang.
  10. Geben Sie im Feld „Netzwerkschlüssel“ den Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box mit Internetzugang ein.
  11. Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

Nun ist die FRITZ!Box als drahtloser Router konfiguriert.

Wichtig: Bei der Konfiguration als drahtloser Repeater ist die FRITZ!Box unter http://fritz.box nicht mehr erreichbar, sondern Sie müssen die Mesh- oder Heimnetzwerkübersicht der FRITZ!Box mit Internetzugang oder die ihr von der FRITZ!Box mit Internetzugang zugewiesene IP-Adresse verwenden.

2 Einrichten des Mesh

Wenn FRITZ!OS 7 oder höher auf der FRITZ!Box mit Internetzugang installiert ist, verbinden Sie die Geräte zu einem Mesh.

  1. Drücken und halten Sie die Verbindungstaste auf der FRITZ!Box mit Internetzugang, bis die LED „WLAN“ blinkt. Andere LEDs können ebenfalls blinken.
  2. Innerhalb von 2 Minuten: Drücken und halten Sie die Verbindungstaste am Funkverstärker, bis die Bestätigungs-LED leuchtet. Andere LEDs können ebenfalls aufleuchten.
  3. Der Prozess ist abgeschlossen, sobald die FRITZ!Box mit Internetzugang den drahtlosen Repeater mit dem Mesh-Symbol in der Mesh-Übersicht markiert.

3 Finden Sie den idealen Standort für die FRITZ!Box.

  1. Wählen Sie einen Standort für die FRITZ!Box, die als drahtloser Repeater verwendet wird, wo die Qualität des drahtlosen Signals der FRITZ!Box mit Internetzugang gut ist.

So beheben Sie Probleme mit der DSL-Verbindung

Wenn Sie jemals auf ein DSL-Verbindungsproblem gestoßen sind oder Ihr Internet gerade nicht mehr funktioniert, können Sie sicher sein, dass Sie nicht die Einzige sind. Tatsächlich haben viele Menschen mit DSL diese Verbindungsprobleme. In wenigen Schritten können Sie Ihr Verbindungsproblem beheben, bevor Sie Ihren Internetdienstanbieter anrufen. Für bestimmte Router gibt es Diagnoseprogramme so können Sie über die Fritzbox Browserverwaltung eine Fritzbox DSL Diagnose vornehmen indem Sie die Fritzbox Oberfläche aufrufen und auch die Leitung testen. An dieser Stelle können Sie mithilfe des kleinen Add Ons „ShowPassword“ auch Ihr Fritzbox Passwort auslesen ohne extra immer wieder an die Box selbst gehen zu müssen.

Router

DSL-Modem Schritt für Schritt Problembehandlung

Schritt 1

Wenn Sie einen Router haben, trennen Sie das Ethernet-Kabel vom Datenport. Schließen Sie es anschließend direkt an den Computer an. Schalten Sie den Computer und alles andere wie das DSL-Modem aus.

Schritt 2

Trennen Sie alle Leitungen von den Telefonbuchsen, einschließlich der DSL-Leitung.

Schritt 3

Blasen Sie die Telefonbuchse mit Luft aus und stellen Sie sicher, dass kein Staub auftritt. Schließen Sie die DSL-Leitung wieder an die Buchse an.

Schritt 4

Schalten Sie zuerst das DSL-Modem ein und stellen Sie sicher, dass alle seine LED-Leuchten eingeschaltet sind. Beachten Sie, dass die Datenanzeige erst dann leuchtet, wenn Sie Ihren Computer einschalten. Stellen Sie sicher, dass Ihr Internetlicht und Ihr DSL-Licht eingeschaltet sind.

Schritt 5

Sobald alle Lichter eingeschaltet sind, schalten Sie Ihren Computer ein. Öffnen Sie Ihren Webbrowser. Wenn Sie immer noch ein Verbindungsproblem haben, navigieren Sie zum Menü „Start“ und wählen Sie „Ausführen“. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen „cmd“ (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie auf „OK“. Das Dialogfeld Eingabeaufforderung wird geöffnet.

Schritt 6

Geben Sie „ipconfig /all“ (ohne Anführungszeichen) ein und drücken Sie dann „Enter“. Wenn eine Reihe von Nummern für Ihre IP-Adresse, Subnetzmaske und Ihr Standard-Gateway erscheint, funktioniert Ihre Internetverbindung.

Schritt 7

Wenn keine Zahlen erscheinen, geben Sie „ipconfig /release“ (ohne Anführungszeichen) ein und drücken Sie „Enter“. Der Bildschirm sollte Folgendes anzeigen: IP-Adresse: 0.0.0.0.0.0 Subnetzmaske: 0.0.0.0.0.0 Standard Gateway: 0.0.0.0

Geben Sie nun „ipconfig /renew“ (ohne Anführungszeichen) ein und drücken Sie „Enter“. Die Zahlen sollten nun im Feld IP-Adresse angezeigt werden. Ihre Internetverbindung sollte wiederhergestellt werden.

Schritt 8

Nachdem Ihre Internetverbindung wiederhergestellt wurde, schließen Sie alles wieder an den Router an. Wenn Sie immer noch Verbindungsprobleme haben, starten Sie Ihren Computer neu. Als nächstes schalten Sie Ihren Router für einige Minuten aus und schalten ihn wieder ein.

Schritt 9

Wenn Sie immer noch Probleme mit der Konnektivität haben, wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter. Es ist möglich, dass das Netzwerk des Internet-Providers vorübergehend ausgefallen ist.